Hg. Insa Härtel


Reibung und Reizung


Reibend und/oder reizend: Wie ist das »Zwischen« von Psychoanalyse und Kultur bzw. deren Wissenschaften beschaffen?


Psychoanalytische Forschung hat zur Herausbildung von Kulturwissenschaften westlichen Zuschnitts beigetragen, und sie ist selbst Gegenstand kulturwissenschaftlicher Analysen geworden. Der vorliegende Band beleuchtet nun Formen und Anordnungen dieses Zusammenwirkens.


Gefragt wird nach möglichen Berührungs-, Reibungspunkten oder -flächen, Zwischen- und Grenzbereichen oder sonstigen Gebilden zwischen den Disziplinen, Herangehensweisen, Methoden.


Herausgekommen sind Beiträge in unterschiedlichen Formaten: als Aufsatz, als Statement, als Zeichnung, als Begriffs-»Bestiarium«. Dabei offeriert der Band z.B. Einsichten in konflikthafte Verflechtungen, Formen der »Schiefheilung«, Phänomene des Gemeintseins, Fragen des Veraltens, Geschäfte des Erkennens oder auch ein Vergnügen am Umtüten.

Weitere Autorinnen:

Janina Faber, Lilli Gast, Andreas Gehrlach, Insa Härtel, Olaf Knellessen, Juliet Flower MacCannell, Alice Pechriggl, Robert Pfaller, Sonja Witte.
Weitere Beiträge: Gloria von Bronewski, Thomas Disselkamp, Karin Harrasser, Lutz Krüger, Peter Schneider, Nora Sdun
Künstlerinnen: Joy Ahoi, Kyung-hwa Choi-ahoi

Jetzt bestellen

Reibung und Reizung

Psychoanalyse, Kultur und deren Wissenschaft

Hg. Insa Härtel

156 Seiten

18,00 Euro

Design: Christoph Steinegger

ISBN: 978-3-86485-237-4

Hamburg 2021


Leseprobe

Verwandte Titel: