Volker Renner


Sleep Tight


Eine Spurensuche ganz anderer Art stellt das Projekt „Sleep Tight“ dar, bei der man auch als Betrachter als Detektiv herausgefordert wird. Wer kennt ihn nicht, den etwas schrulligen, amerikanischen Kommissar Columbo, der gespielt von Peter Falk seit den 1970er-Jahren meist zu später Stunde auch im deutschen Fernsehen ermittelt hat. Und wer kennt es nicht, dass man als Zuschauer über die langwierigen Ermittlungen einschläft und somit den Fehler des Täters, der zu seiner Überführung geführt hat, verpasst? Volker Renner kennt das Phänomen. Seine Serie versammelt die entscheidende Spur, anhand derer Columbo den Mörder oder die Mörderin überführen konnte, aus sämtlichen Columbo-Folgen. Damit befreit er uns nicht nur von der Last, bis zum Ende einer Folge wachzubleiben, wie der Titel „Sleep Tight“ – „Schlaf gut!“ suggeriert. Er reflektiert auch über das Bild Amerikas, wie es u.a. durch amerikanische Serien wie selbstverständlich vermittelt wurde und heute noch wird. Vor allem aber liefert Volker Renner mit der Serie auch einen Schlüssel zu seiner eigenen Fotografie und der Fotografie im Allgemeinen: Sie kann Spuren zwar festhalten, aber ihre Deutung bleibt letztlich dem Betrachter überlassen – wenn er sie zu lesen weiß und bis zum Ende durchhält. Stephanie Bunk

Jetzt bestellen

Volker Renner

Sleep Tight

192 Seiten

46,00 Euro

Leinenband

Design: Christoph Steinegger

Ma├če: 30,0 x 24,0 cm

ISBN: 978-3-86485-078-3

Hamburg 2014