Hg. Manuel Zahn Johannes Binotto Insa Härtel Karl-Josef Pazzini


RISS – Zeitschrift für Psychoanalyse, Szenen des Sexuellen – Film als Analyse

Riss Bd. 96


Szenen des Sexuellen –Spielfilme als Analytiker*innen?
Wie werden Spielfilme Erkenntnisinstrumente? Wie analysieren filmische Produktionen das Sexuelle? Dabei beschränkt sich der kulturell-sexuelle Gehalt eines Films keineswegs auf dessen Handlung.
Das Augenmerk liegt auch auf dem »Wie« des filmischen Aufschlusses bzw. den medialen Mitteln und Mechanismen. Können Filme wie Analytiker*innen wirken? Wie ließe sich das implizite analytische Potenzial von Filmen erfassen und welche Einsichten ergäben sich daraus z. B. für Kultur- und Filmwissenschaft, Bildungstheorie und Psychoanalyse?

Für detailiertere Informationen und PDFs der einzelnen Artikel besuchen Sie bitte die Seite: www.risszeitschriftfuerpsychoanalyse.org

Weitere Autorinnen:

Sulgi Lie, Linda Waack, Julia Bee, Cesare Musatti, Martin A. Hainz, Ulrike Kadi

Jetzt bestellen

RISS – Zeitschrift für Psychoanalyse, Szenen des Sexuellen – Film als Analyse

Riss Bd. 96

Hg. Manuel Zahn Johannes Binotto Insa Härtel Karl-Josef Pazzini

239 Seiten

22,00 Euro

Design: Christoph Steinegger

ISBN: 978-3-86485- 270-1

Hamburg 2022