Anna-Lena Wenzel +


H – Herzschmerz

Stimmungsatlas Bd. 29


Herzschmerz gibt es. Wenn man das näher betrachtet, geht es um emotionales Chaos, unklare Verhältnisse, Unsicherheit, Kopfkino/Projektionen/Wunschträume und die Angst vor zu viel oder zu wenig, um daraus resultierende Schlaflosigkeit, Alkoholexzesse und Schwermutattacken. Es geht aber auch um Intensitäten und die Freude über geglückte Begegnungen. Kurz: Es geht um Formen des Liebens und Lebens außerhalb der heteronormativen Paarbeziehung und eine Sprache für die vielfältigen Formen des Dazwischens.

» … eine beginnende Liebe organisiert sich im allgemeinen, meistens sogar um ein Hindernis herum, das essentiell ist, damit sie gelebt werden kann, sie schafft es, sie schafft sich Gewohnheiten, Sitten, die Menschen essen, schlafen, umarmen sich, sie streiten, versöhnen sich, machen Selbstmordversuche, sie empfinden manchmal Zärtlichkeit füreinander, manchmal verlassen sie sich und kommen wieder zurück, manchmal sprechen sie auch von andern Dingen, sie weinen nicht die ganze Zeit.« Marguerite Duras

Dr. Anna-Lena Wenzel ist Autorin und Künstlerin. Nach ihrem Studium der Angewandten Kulturwissenschaften in Lüneburg promovierte sie über „Grenzüberschreitungen in der Gegenwartskunst“. Von 2010 bis 2013 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt „Urbane Interventionen“ an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg. Sie betreibt das Online-Magazin 99 % Urban und den Radiosalon für Alltägliches, schreibt regelmäßig für verschiedene Kultur- und Kunstmagazine und ist in unterschiedlichen kollektiven Zusammenhängen unterwegs. Im Textem Verlag erschien von ihr in der Reihe Stimmungs-Atlas in Einzelbänden bereits »L – Liebe«.

Jetzt bestellen

Anna-Lena Wenzel

H – Herzschmerz

Begegnungen & Intensit├Ąten

Stimmungsatlas Bd. 29

Hg. Nora Sdun, Gustav Mechlenburg

12,00 Euro

Broschur

Design: Christoph Steinegger

ISBN: 978-3-86485-243-5

Hamburg 2021


Leseprobe